Aktuelle Wetterwarnung DWD
Vogelsbergkreis


Datum: 20.05.2022
Uhrzeit: 05.57

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER
Gültig: 20.05.2022 bis 20.05.2022
05.58 h 06.30 h
Von Westen ziehen örtlich Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 20 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und kleinkörnigen Hagel.
Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2)



Quelle: © Deutscher Wetterdienst DWD
Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Hessen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 20.05.22, 04:28 Uhr


Am Morgen im Süden und der Mitte bereits einzelne starke Gewitter. Im
Tagesverlauf dann verbreitet starke Gewitter mit Schwerpunkt in den 
Nachmittags- und Abendstunden samt gebietsweise hohem 
Unwetterpotential. Am Nachmittag und eingangs der Nacht gebietsweise 
stürmische Böen.


Wetter- und Warnlage:
Mit einer südwestlichen Strömung wird eine warme und sehr feuchte 
Luftmasse nach Hessen geführt. Dabei stellt sich eine Gewitterlage 
samt Unwetterpotential ein, die am Nachmittag und Abend mit Durchzug 
eines Gewittertiefs ihren Höhenpunkt findet. In der Nacht zu Samstag 
wird die Luftmasse von Westen stabilisiert und es kommt zu einer 
deutlichen Wetterberuhigung.

GEWITTER/STARKREGEN/HAGEL/STURM (UNWETTER):
In den frühen Morgenstunden in den südlichen und mittleren 
Landesteilen von Westen her erneut einzelne Gewitter mit Starkregen 
um 20 l/qm in einer Stunde, stürmische Böen um 70 km/h und 
kleinkörnigem Hagel. Im Laufe des Tages dann verbreitet zunehmendes 
Gewitter- und auch Unwetterpotential mit gebietsweise heftigem 
Starkregen um 40 l/qm in kurzer Zeit, punktuell auch mit extrem 
heftigen Starkregen über 60 l/qm (EXTREMES UNWETTER) und größerem 
Hagel mit Korngröße um 3 cm. Schwerpunkt dabei voraussichtlich 
nördlich des Mains. Zum Teil schwere Sturmböen um 95 km/h (Bft 10), 
lokal auch Orkanböen um 120 km/h (Bft 12) gering wahrscheinlich. Des 
Weiteren vereinzelte Tornados nicht ausgeschlossen. 
In der Nacht zum Samstag von Westen rasche Wetterberuhigung.

WIND/STURM:
Am Nachmittag und bis in die erste Nachthälfte mit Winddrehung auf 
West bis Nordwest gebietsweise steife bis stürmische Böen zwischen 55
km/h (Bft 7) und 65 km/h (Bft 8). Vereinzelt Sturmböen um 75 kmh/h 
(Bft 9) gering wahrscheinlich.

NEBEL:
Anfangs in Nord- und Mittelhessen einzelne Nebelfelder mit 
Sichtweiten unter 150 m nicht ausgeschlossen.



Detaillierter Wetterablauf:
Heute früh und am Vormittag wechselnd bis stark bewölkt und zunächst 
vor allem im Süden und der Mitte einzelne Schauer und Gewitter, am 
späten Nachmittag und Abend dann deutlich erhöhtes Gewitter- und 
Unwetterpotential! Schwerpunkt voraussichtlich nördlich des Mains. 
Dabei teils heftiger Starkregen, größerer Hagel sowie schwere 
Sturmböen, vereinzelt Orkanböen nicht ausgeschlossen. Höchstwerte um 
25 Grad im Norden und 31 Grad im Süden, auf den Bergen um 23 Grad. 
Schwacher bis mäßiger Wind meist aus Südost bis Süd, am Nachmittag 
und Abend teils auf West drehend, dann auch außerhalb von Gewittern 
stürmische Böen möglich.
In der Nacht zum Samstag wechselnd bis stark bewölkt und anfangs noch
teilweise unwetterartige Schauer und Gewitter. In der zweiten 
Nachthälfte Wetterberuhigung, von Nordwesten Auflockerungen und dann 
meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 14 und 9 Grad.



Am Samstag Wechsel aus Wolken und sonnigen Abschnitten, nachmittags 
immer längere sonnige Anteile. In Nordhessen bis zum Mittag einzelne 
Schauer möglich, sonst trocken. Höchsttemperaturen zwischen 19 und 24
Grad, im Bergland zwischen 15 und 18 Grad. Meist mäßiger Wind aus 
West, später aus nordwestlicher Richtung. In der Nordhälfte teils 
stark böig auflebend.
In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt und niederschlagsfrei. 
Tiefsttemperaturen zwischen 10 und 7 Grad.



Am Sonntag teils Sonne, teils Wolken und trocken. Höchsttemperaturen 
zwischen 21 und 26 Grad, im Bergland 18 Grad. Schwacher Wind aus 
meist unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Montag zunächst gering bewölkt, später wolkig und im
Südwesten etwas Regen möglich. Tiefsttemperaturen zwischen 13 und 9 
Grad, im Bergland bis 7 Grad.


Am Montag wolkig, später stark bewölkt. Im Tagesverlauf von Westen 
vermehrt aufziehende Schauer, vor allem im Süden teils auch kräftige 
Gewitter. Höchsttemperaturen zwischen 21 und 25 Grad, im Bergland um 
19 Grad. Wind schwach aus östlicher Richtung, im Tagesverlauf mäßig 
auf südliche Richtung drehend. Bei Gewittern stürmische Böen.
In der Nacht zum Dienstag anfangs stark bewölkt, später 
Auflockerungen. In der ersten Nachthälfte Schauer, anschließend 
niederschlagsfrei. Tiefsttemperaturen zwischen 14 und 11 Grad, im 
Bergland um 8 Grad.


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, SC